+49 (0) 40 2095 8617 info@hebamme-leandra.de

Nachsorge

im Wochenbett

Das große Wunder ist geschehen und Ihr Baby ist geboren!

Nun beginnt eine Zeit des großen Glücks, die eventuell auch von Unsicherheit und vielen Fragen geprägt sein kann.

Gerne begleite ich Sie in den ersten Stunden, Tagen und Wochen nach der Geburt und bis zum Ende der Stillzeit bei Ihnen zu Hause in der vertrauten Umgebung.

Papa hält Babyhand
Papa hält Babyhand

Betreuung

im Einzelnen

  • Untersuchung des Kindes (Vitalität, Gewicht, Nabelpflege, Stoffwechsel, Neugeborenengelbsucht, Auffälligkeiten)
  • Untersuchung der Mutter (Rückbildung der Gebärmutter, Nahtkontrolle, Vitalparameter, Milchbildung, Brüste)
  • Bindung von Mutter und Kind (Bonding)
  • Praktische Anleitung zum Stillen/Füttern, Wickeln, Baden, Tragen, Schlafen
  • Beratung bei Problemen (Milchstau, Entzündungen, Koliken)
  • Wochenbettgymnastik, erste Rückbildungstipps
  • Verhütung
  • Darüber hinaus telefonische Beratung so oft Sie es wünschen
Baby wird gestillt
Baby wird gestillt

In den ersten 10 Tagen nach der Geburt besuche ich Sie täglich – bei Bedarf auch zweimal am Tag. Bis zum Ende des dritten Lebensmonats Ihres Kindes haben Sie noch weitere 16 Mal Anspruch auf Betreuung, bei Still- oder Ernährungsschwierigkeiten auch darüber hinaus.

Gerne berate ich Sie auch, wenn Sie die Ernährung Ihres Babys auf Beikost umstellen möchten.

schlafendes Baby
schlafendes Baby

Hebammenhilfe kann von jeder Frau, die geboren hat, in Anspruch genommen werden. Die meisten Leistungen werden von den Krankenkassen getragen.

Einzelne Krankenkassen erstatten ganz oder teilweise auch zusätzliche Hebammenleistungen wie z.B. Geburtsvorbereitungskurse für den Lebenspartner. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Sind Sie privat versichert, sollten Sie sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung setzen, um zu klären, welche Leistungen übernommen werden. Dies ist von Kasse zu Kasse teils sehr unterschiedlich.

Hebamme?
Hebamme?